Welchen Härtegrad hat unser Wasser?

Eine Antwort auf die Frage nach dem Hartegrad des Wassers

Der Härtegrad unseres Trinkwassers liegt bei 14.

Was bedeutet der Härtegrad:

Einstufung °dH
1 (weich) bis 7,3
2 (mittel) 7,3 bis 14
3 (hart) 14 bis 21,3
4 (sehr hart) über 21,3

 

  • Weiches Wasser ist günstiger für alle Anwendungen, bei denen das Wasser erhitzt wird, zum Waschen, zum Gießen von Zimmerpflanzen etc. Nachteilig sind jedoch die starke Schaumbildung bei Waschmitteln und die schlechte Entfernbarkeit von Seife z. B. beim Händewaschen. Weiches Wasser steht in Kristallin-Regionen mit Granit, Gneis und Basalt-Gesteinen zur Verfügung. Auch Regenwasser ist weich.
  • Hartes Wasser führt zur Verkalkung von Haushaltsgeräten, erhöht den Verbrauch von Spül- und Waschmitteln, beeinträchtigt oder fördert, je nach dem Maß der Härte, den Geschmack und das Aussehen empfindlicher Speisen und Getränke (z. B. Tee). Hartes Wasser kommt aus Regionen, in denen Sand- und Kalkgesteine vorherrschen.

 

 
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserh%C3%A4rte
 
» Zurück

Aktuelles Infos

Reines Trinkwasservom 16.09.2016

Der WBV Mittelangeln ist stolz auf seine Trinkwasserqualität. Regelmäßige Analysen sichern die Qualität! Diese können Sie auf unserer Webseite jederzeit einsehen.

...

Gesamten Artikel lesen

Aktuelles Bauprojekte

Neubau eines Brunnens ( Brunnen VII)

Es entsteht ein moderner, neuer Trinkwasserbrunnen für ein sauberes und gesundes Trinkwasser auch in Zukunft.

Alle Baumaßnahmen anzeigen

Öffnungszeiten & Anfahrt

Montag bis Freitag von 8 - 12 Uhr
» Anfahrtsplan